Blue Flower

Mit zunehmenden Alter oder falscher Ernährung sowie genetisch bedingtem Körperbau neigen viele Frauen und Männer an manche Stellen vermehrt dazu, Fettdepots zu   entwickeln. Sie haben zahlreiche Versuche mit Diäten und Sport hinter sich und sind trotzdem gescheitert. Dies ist natürlich deprimierend. Die ursprünglich für Fettembolie Therapie und gegen hohes Cholesterin  entwickelte Mittel können auch in der ästhetischen Medizin ihre Wirkung positiv auf unerwünschtes Fettdepot entfalten.

 

Phosphatidylcholin Ampullen Anwendungsgebiete:

  • Lokale Fettdepots

  • Hängewangen, Tränensäcke

  • Doppelkinn

  • Bauch- und Rückenfalten

  • Kniefalten

  • Cellulitis

 

Wie wirkt Phosphatidylcholin:

Phosphatidylcholin (PPC) ist eine flüssige Form des Lecithins. Als Phospholipid wird es aus der Sojabohne gewonnen. PPC emulgiert Fettzellen und ermöglicht so deren Aufnahme und Abtransport. In der ästhetischen Medizin wird PPC in der Kombination mit Deoxycholat speziell gegen lokale Fettablagerungen eingesetzt. Deoxycholat wird hierbei als biologisches Detergens verwendet, um Fettzellen und zelluläre Membranbestandteile aufzulösen. Diese werden dann in der Leber durch eine Beta-Oxidation abgebaut.

Wie ist der Ablauf:

Zuerst wird das gewünschte Areal gereinigt, markiert und ggf. mit Betäubungscreme eingerieben. Nach Einhaltung der Wirkungszeit der Lokalanästhesie wird das Mittel unter sterilen Vorgang mit feiner Nadel in die Fettschicht eingeschleust.

Danach wird die Stelle manuell etwas massiert und das Mittel mit kosmetischen Ultrasonic gleichmäßig verteilt. Ich biete Ihnen hierzu eine ausführliche Beratung in meiner Praxis an.